Gibt es die Liebe zur Kunst überhaupt,
hat es sie je gegeben? Ist sie nicht bloße Illusion?
Als Lenin erklärte er liebe Beethovens APASSIONATA über alles,
was eigentlich liebte er da [es wäre noch darüber zu reden,
ob Lenin als Rationalist der Revolution überhaupt liebesfähig war]?
Was hörte er?
Die Musik?
Oder einen erhabenen Lärm, der ihn
an die pompösen Regungen seiner Seele erinnerte,
die nach Blut, Brüderlichkeit, Hinrichtungen, Gerechtigkeit
und dem Absoluten lechzte.
Erfreuten ihn die Töne
oder die Träume, zu denen ihn die Klänge verführten,
die weder etwas mit Kunst
noch mit Schönheit zu tun hatten.

Eichhörnchen 3


KUNST wäre demnach nur narzistischer Selbstbetrug.

[Milan Kundera/Die Unsterblichkeit]

 

Advertisements